Energieausweis

Im Energieausweisvorlagesetz, kurz EAVG, ist festgelegt, dass seit 01.01.2009 im Falle des Verkaufes, der Vermietung oder der Verpachtung einer Immobilie dem Käufer spätestens bei der Abgabe der Vertragserklärung ein maximal zehn Jahre alter Energieausweis vorgelegt werden muss. Dabei hat der Verkäufer die Möglichkeit einen Energieausweis über die Gesamteffizienz des Nutzungsobjektes oder die Gesamtenergieeffizienz eines vergleichbaren Nutzungsobjektes im selben Gebäude oder die Gesamtenergieeffizienz des gesamten Gebäudes auszuhändigen.

Ziel des Energieausweises ist es eine vergleichbare  Information über den energetischen Normverbrauch eines Objektes zu schaffen.

 

Eine häufige Frage die dabei auftritt:

Was passiert wenn kein Energieausweis vorgelegt werden kann?

Wird kein Energieausweis vorgelegt, gilt laut §5 EAVG eine zumindest dem Alter und der Art des Gebäudes entsprechende Gesamtenergieeffizienz als vereinbart.

 

Gerne beraten wir sie persönlich bei sämtlichen Fragen den Energieausweis betreffend.